"FAP" die Schülerfirma der KGS Drochtersen
  Unsere Arbeit kommt an
 

Super, unsere Arbeit kommt an!

Seit einiger Zeit werden unsere eigens geplant und hergestellten Notenständer auf Herz und Nieren geprüft und beweisen täglich ihre Tauglichkeit. So wurde dies kürzlich bei einem Gespräch mit unseren Musiklehrern geäußert. Sie richteten dabei noch mal ein dickes Dankeschön an die Arbeit der Schülerfirma. Die Ständer seien ihr Geld wert und sparen der Schule bzw. der Gemeinde auch ebensoviel ein.

Wie das? Nun, das kam so. Der schuleigene Fachbereich Musik, mittlerweile ein liebgewonnener Kunde von unserer Abteilung „MetalWood“ (siehe Keybordkästen), hatte folgendes Problem und bat uns um einer Lösung. Der Fachbereich Musik muss regelmäßig viel Geld in die Hand nehmen, um Notenständer einzukaufen. Zu oft, wie Herr Fragel, Fachbereichsleiter und seine Kollegen meinten. Die „Alten“ sahen stabil aus, waren höhenverstellbar, aber hatten leider Plastikmanschetten und viele Stellräder. Erstere rissen nach kurzer Zeit und zweite wurden gerne zum Spielen Zweck entfremdet, kurz, diese Profi-Notenständer waren dem Schulalltag nicht gewachsen. Da kamen wir ins Spiel. Die Mitarbeiter unserer Abteilung tüftelten solange in Rücksprache mit Herrn Fragel herum, dass am Ende ein aus robustem Stahl aber doch graziler und eng zu stapelnder Notenständer herauskam. Die alten Ständer wurden dabei nicht total verschrottet, sondern konnten teilweise weiter verwendet werden. Auch kann sich die Gemeindekasse freuen, denn unsere hauseigenen Notenständer sind auf jahrelangem Gebrauch ausgelegt. Sollte trotzdem mal ein Defekt auftreten, sind die Hersteller garantiert gleich zur Stelle. Sicher, die Herstellung dauerte von der Anfrage bis zur Übergabe fast ein Jahr, wovon alleine die Planung und Herstellung der Prototypen ein Drittel einnahm, aber sie hat uns viel Spaß gemacht. Insgesamt haben von uns 30 Mitarbeiter an verschiedenen Planungs- und Produktionsetappen mitgewirkt und Erfahrungen gesammelt. Es wurde gesägt, gefeilt, Gewinde  geschnitten, gestrichen und sogar geschweißt. Ein besonderer Moment war für uns deswegen auch die feierliche Übergabe von 20 Notenständern anlässlich des weihnachtlichen Bläserkonzerts unserer Schule. Schön war es zu sehen, dass unsere Arbeit auf der Bühne direkt gebraucht wurde - UND dass eben nicht nur für diesen einen Tag.




 PS. Übrigens auf Messen wurden wir ebenfalls auf dieses Produkt angesprochen, lässt es sich doch auch als Mappendiener für Präsentationen verwenden.

 
  copyright: DO